imageBugfix.png
Fachgruppe
WI-VM

Fachexperten

Fachexperten der Fachgruppe GI WI-VM

Prof. Dr. Eckhart Hanser

Über Eckhart Hanser

1959 geb. in Rheinfelden

1979 - 1987
Studium der Physik in Freiburg und Stuttgart, Stipendiat der Studienstiftung des Deutschen Volkes

1987
Promotion am Max-Planck-Institut für Festkörperforschung, Stuttgart, bei Prof. Dr. Fulde zum Thema: Theoretische Halbleiterphysik - Computer-Modelle elektronischer Anregungen

1987 - 1991 
Software-Projektleiter in der Elektronik-Branche / Messtechnik, Firma W+W electronic AG Basel (Schweiz) im Hoffmann-La Roche Konzern

1987 - 1991
Weiterbildung an der ABB-Informatikschule (CH-Baden) und bei Siemens Zürich zu den Themen Software-Spezifikation, Software-Design, Prozessortechnologie

1991 - 1996 
Freiberuflicher Software-Entwickler, Projektleiter und Consultant

1997 - 2003
Geschäftsführender Gesellschafter der eha technologie service GmbH, Software-Entwicklung und Software-Qualitätssicherung für Kunden wie Novartis AG, Roche AG, Siemens AG, Mercedes-Benz AG

2001
Aufsichtsrat der mission<one> eRelations AG, Neu-Ulm

2001 - 2003 
Technischer Vorstand der mission<one> eRelations AG, Neu-Ulm

1991 - 2003
Dozent an der Berufsakademie Lörrach (University of Cooperative Education),  Studiengänge Informationstechnologie (IT), Technische Informatik und Elektrotechnik

seit 2001     
Staatl. anerkannter Ausbilder für Lehrberuf "Fachinformatiker" (IHK)

seit 2002     
Mitglied des Prüfungsausschuss Fachinformatiker (Anwendungsentwicklung) der IHK Hochrhein-Bodensee in Schopfheim

seit 2003
Professor für Software-Engineering und Software-Qualitätssicherung an der BA Lörrach

seit 2006     
Aufbau der neuen Vertiefung Biosystem-Informatik (Vertiefung der Angewandten Informatik), BA Lörrach

Dr. Oliver Linssen

Über Oliver Linssen

Seit 1990 beschäftigt sich Oliver Linssen (geboren 1966 in Mönchengladbach) mit dem Aufbau und der Entwicklung großer Softwaresysteme.

Nach einem Studium der Wirtschaftswissenschaft forscht er ab 1994 als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Bergischen Universität in den Bereichen Objektorientierung, Geschäftsprozesse sowie Software Engineering. Dort hält er u.a. auch erste Vorlesungen über Software Engineering.

Er beginnt Unternehmen zu beraten und wechselt 2000 komplett in die freie Wirtschaft. Dort arbeitet er zunächst als Software-Entwickler, dann als Projektleiter. Seit 2002 ist er Geschäftsführer der Liantis in Krefeld (www.liantis.com), die für und mit Kunden komplexe objektorientierte Softwaresysteme entwickelt.

2005 promoviert er über die objektorientierte Modellierung von Geschäftsprozessen.

Neben seiner Geschäftsführer-Tätigkeit hat er seit 2003 einen Lehrauftrag für das Projektmanagement von Software-Entwicklungsprojekten an der Schumpeter School of Business and Economics der Universität Wuppertal.

In seinen bisherigen Veröffentlichungen beschäftigte er sich mit den Themen Geschäftsprozessmodellierung, Wiederverwendung, Einsatz von Komponenten, UML, Use Cases, Vorgehensmodelle, konzeptuelle Modellierung, objektorientierte Datenbanken und Konfigurationsmanagement.

Er ist Sprecher der Regionalgruppe Düsseldorf der GI, Mitglied des Project Management Institutes (PMI) und Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Projektmanagement (GPM). 

Oliver Linssen lebt mit seiner Familie in Krefeld.

Prof. Dr. Gerhard Chroust

Über Gerhard Chroust

Gerhard Chroust,
Institutsvorstand, Institut für Systems Engineering and Automation, 
Johannes Kepler Universität Linz

Lebenslauf

  • geboren 1941 in Wien
  • 1959-1965 Studium an der Technischen Universität Wien (Nachrichtentechnik, Dipl-.Ing), sowie der University of Pennsylvania, USA (Computer Science, MS.)
  • 1966-1991 IBM Laboratorium Wien: Forschung/Entwicklung (Formale Definition von Programmiersprachen, PL/I, Mikroprogrammierung, Compilerbau, Software-   Entwicklungsumgebungen, Koordination Wissenschaftskontakte)
  • 1975 Doktorat an der Technischen Universität Wien
  • 1980 Habilitation an der Johannes Kepler Universität Linz
  • 1992 -2007  Professor für Systems Engineering und Automation, Johannes Kepler Universität Linz (Software Engineering, Vorgehensmodelle, Software-Entwicklungsumgebungen, Computer Assisted Cooperative Work, Systemtheory und Systemlehre, Menschliche und kulturelle Aspekte der Softwaretechnik)
  • Seit 2007 Professor emeritus

Mitgliedschaften

  • International Federation for Systems Research (IFSR), Generalsekretär
  • Österr. Gesellschaft für Informatik, Präsident
  • Österr. Studiengesellschaft für Kybernetik (OSGK) Vizepräsident
  • Österr. Computer Gesellschaft (OCG), Vorstandsmitglied
  • EUROMICRO, Vorstandsmitglied

Auszeichnungen
Ehrenmitglied der Österreichischen Studiengesellschaft für Kybernetik (ÖSGK)

Publikationen

  • Chroust, G.: Modelle der Software-Entwicklung - Aufbau und Interpretation von Vorgehensmodellen. Oldenbourg Verlag, 1992
  • Chroust, G.: The impact of Information and Communication Technology on Society’s Paradigms. In Hoyer, C. and Chroust, G.: IDIMT 2005 - 13th Interdisciplinary Information Management Talks (2005), pp. 263-284, Verlag Trauner, Linz, 2005
  • GU, J., and Chroust, G., (Eds.): IFSR 2005 - The New Roles of Systems Sciences for a Knowledge-based Society, Kobe 2005 (2005), JAIST Press, Japan, 2005
  • Chroust, G.: Localization, Culture and Global Communication. In Goran D. Putnikv and Maria Manuela Cunha: Encyclopedia of Networked and Virtual Organizations - Idea Group Reference, 8 pp., Hershey, London, Melbourne, Singapore, 2007

Dr. habil. Marco Kuhrmann

Associate Professor, Software Engineering

Über Marco Kuhrmann

Dr. Marco Kuhrmann studierte Informatik in Potsdam und ist zurzeit Associate Professor für Software Engineering an der University of Southern Denmark. Zuvor war er Assistent am Lehrstuhl für Software & Systems Engineering von Prof. Dr. Dr. h.c. Manfred Broy an der Technischen Universität München. Seine Arbeitsschwerpunkte dort sind Vorgehensmodelle und Methoden für Software- und Systementwicklung sowie die Automatisierung und Werkzeugunterstützung in Projektumgebungen. Marco Kuhrmann war an der Entwicklung und Einführung des V-Modell XT beteiligt. Er hat zu diesen Themen bereits zahlreiche Publikationen verfasst. 


Seit 2002 ist Marco Kuhrmann auch als freiberuflicher Berater und Trainer im Bereich Vorgehensmodelle und Entwicklung u.a. für die 4Soft, BAköV, BVA oder Fraunhofer tätig.

Reinhard Höhn

Über Reinhard Höhn

Dipl.-Math. Reinhard Höhn hat nach seinem Studium der Mathematik an der Wolfgang v. Goethe Universität Frankfurt in der System- und Prozessanalyse und Softwareentwicklung für Kraftwerke bei Lahmeyer International gearbeitet. Er war anschließend Leiter von IT-Großprojekten, unter anderem das Los "EDV" des LKW-Mautsystems in Österreich, Berater von Ausschreibungen bei Unilog und AI Informatics und hat als Trainer Seminare für Methoden, Verfahren und Wissensmanagement u.a. für integrata entwickelt.  Er hat das Buch „Der Data Warehouse Spezialist“ geschrieben. Er gehört zum Autorenkollegium des WEKA-Handbuch IT-Management von G. Breitbart. Er hat das in der Fachgruppe entstandene Lehrbuch "Das V-Modell XT" zusammen mit S. Höppner herausgegeben. Heute arbeitet er als Produktmanager für Wissensmanagement-Systeme, Methoden, Verfahren und Vorgehensmodelle des System Engineering für die KMA, Wien und ist Lektor an der Fachhochschule FH-Wien der Wirtschaftskammer.
Reinhard Höhn ist Mitglied der OCG und der GI.

Dr. Thomas Greb

Über Thomas Greb

Dr. Thomas Greb studierte Betriebswirtschaft mit Schwerpunkt Wirtschaftsinformatik und promovierte anschließend im Bereich Logistik,Informatik und Operations Research.

Er verfügt über langjährige IT-Managementerfahrung als Projektleiter in der Softwareentwicklung, als Produktgruppenleiter im eBusiness-Bereich sowie als Abteilungsleiter für eine integrierte Entwicklungs- und Betriebsführungsorganisation. 

Als Berater, Assessor, Projektleiter und Senior Manager hat er zahlreiche CMMI-Einführungen erfolgreich mit gestaltet. Darüber hinaus ist die Integration von Entwicklung und IT-Servicemanagement ein weiterer Schwerpunkt seiner Arbeit.

Dr. Greb ist Referent und Autor zahlreicher Fachbeiträge zu den Themen IT-Projektmanagement, Prozessverbesserung, Logistik und Informationstechnologie. 

Als Inhaber von Thomas Greb Consulting berät und unterstützt er Unternehmenzu den Themen IT-Projektmanagement, Prozessverbesserung mit CMMI und ITIL, sowie zu übergreifenden Aspekten des Managements von IT-Organisationen.

Dipl.-Ing. (FH), Dipl.-Wirtsch.-Ing. (FH)  Stephan Höppner

Über Stephan Höppner

Dipl.-Ing. (FH), Dipl.-Wirtsch.-Ing. (FH) Stephan Höppner ist im Bereich Consulting der SIEMENS IT-Solutions and Services GmbH als Consultant Manager und Projektleiter in IT-Projekten tätig.

Durch seine Tätitgkeit an der Schnittstelle zwischen Business und IT sind seine Fachgebiete Anforderungsmanagement, Business Intelligence und Data Warehousing, IT-Service Management, Wirtschaftlichkeitsanalysen, Ausschreibungsmanagement und Toolauswahl sowie das V-Modell XT. Er war ab 1993 als Fertigungs- und Qualitätsingenieur in der fertigenden Industrie bei der SIEMENS AG tätig und wechselte später als Projektleiter / Produktmanager des ERP-Softwarehauses LIPRO AG in die IT-Branche. In der IT-Managementberatung war er bei verschiedenen 
Beratungshäusern und Mandanten in der Industrie, der Telekommunikation, der IT-Industrie und der öffentlichen Verwaltung.

Seine erworbenen Erfahrungen im Anforderungsmanagement, Qualitäts- und Projektmanagement brachte er in die Weiterentwicklung des neuen V-Modells ein und war als QS-Reviewer und Mitglied des Review-Boards für die Qualitätssicherung des neuen V-Modells XT tätig.

Später brachte er gemeinsam mit Reinhard Höhn und anderen aktiven Mitgliedern der Fachgruppe »Vorgehensmodelle für die betriebliche Anwendungsentwicklung« der Gesellschaft für Informatik das Buch Das V-Modell XT und andere Veröffentlichungen heraus. Ein großes Netzwerk aus Wissenschaftlern, Experten und Praktikern trugen dazu bei, dass dieses Buch weit über den Tellerrand des V-Modells XT hinaus schaut und ließen dieses Buch zu einem Standardwerk werden.

Stephan Höppner war lange Zeit als stv. Sprecher der Fachgruppenleitung tätig und ist ist als Fachexperte in den erweiterten Leitungskreis der Fachgruppe »Vorgehensmodelle für die betriebliche Anwendungsentwicklung« der Gesellschaft für Informatik berufen.