16. Workshop der Fachgruppe WI-VM der Gesellschaft für Informatik e.V.

Vorgehensmodelle und Implementierungsfragen
Akquisition - Lokalisierung - Soziale Maßnahmen - Werkzeuge

 

Mittwoch 08.04.2009

  • 9:20 - 9:40    Anmeldung, Eröffnung, Begrüßung der Teilnehmer,
    Reinhard Höhn, KMA
  • 9:40 - 10:00    Begrüßung der Teilnehmer durch den Gastgeber
    Univ.-Prof. Dr.-Ing. Stephan Olbrich

Vorgehensmodelle für agile, globalisierte und opportunistische Methoden: Hilfe oder Hindernis?

  • 10:00 - 10:30    Agilität im Service Engineering,
    Alexander Rachmann
  • 10:30 – 11:00    Agile Vorgehensmodelle aus betriebswirtschaftlicher Sicht,
    Oliver Linssen, Liantis GmbH & Co. KG.

Kaffeepause

  • 11:30 – 12:00    MAP - Das agile Metaprozessmodell im Projektmanagement-Labor der Dualen Hochschule Lörrach, Eckhardt Hanser
  • 12:00 – 12:30    Einführung eines Vorgehensmodells am Beispiel einer Non Profit Organisation, Wolfgang Hacker, Bernd Hochwarter
  • 12:30 – 13:00    Der menschliche Faktor in SWE-Projekten,
    Christa Weßel

Mittagspause

Vorgehensmodelle im Einsatz, das V-Modell XT und Werkzeugunterstützung von Vorgehensmodellen

  • 14:00 – 14:30    Das V-Modell XT 1.3 - Neuerungen für Anwender und Prozessingenieure, Marco Kuhrmann, Thomas Ternite
  • 14:30 – 15:00    Prozessmodellierung der mobilen Datenerfassung für den Rettungsdienst bei einer Großschadenslage, Marcel Soboll, Bastian Binder,
    Christoph Quix, Sandra Geißler
  • 15:00 - 15:30    Die Verlängerung des V-Modell XT um Business Engineering,
    Reinhard Höhn, Andreas Wagner

Kaffeepause

  • 16:00 – 16:30    Die Unterstützung durch den SAP Solution Manager als ein Projektmanagement-Werkzeug, Detlev Frick, Birgit Lankes
  • 16:30 – 17:00    flyXT – Das neue Vorgehensmodell der EADS/DE, Wolfgang Kranz
  • 17:00 – 17:30    DP ITS Vorgehensmodell und Microsoft Team Foundation Server™ (TFS), Martin Tappe

Fachgruppe „Vorgehensmodelle für die betriebliche Anwendungsentwicklung“

  • 17:30 – 18:30    Fachgruppentreffen,
    Arbeitsgruppe „Vorgehensmodelle Typisierung“,
    Wahl des Leitungsgremiums 2009-10,
    Wahl des Fachgruppensprechers 2009-2012

Abendtreffen

Formloses Treffen und gemeinsames Abendessen der Teilnehmer in einem Düsseldorfer Lokal. (Das Lokal und die Anfahrt wird noch bekannt gegeben.)

 

Donnerstag 09.04.2009

Improvement Frameworks, Regularien, Compliance: Lust oder Last?

  • 9:00 - 9:30    CMMI-ACQ, Ralf Kneuper
  • 9:30 – 10:00    Automotive SPICE-konformes Projektmanagement mit Projektron BCS bei Hella Aglaia Mobil Vision,
    Roland Petrasch, Florian Fieber, Thomas Fritz

Kaffeepause

  • 10:30 – 11:00    Motivating SMEs to Software Process Improvement,
    A retrospective to the SPIRE-project of 1998,
    Gerhard Chroust
  • 11:00 – 11:30    Werkzeugintegration zur Unterstützung von
    Vorgehensmodellen, Raymond Bimazubute, Holger Hanisch
  • 11:30 – 12:30    Diskussion: Wie handlich muss ein Improvement-Framework sein, um auch von Small Companies eingesetzt werden zu können?
  • 12:30 – 13:00    Abschluss

 

Letzter Stand: 11.3.2009