Projektmanagement und Vorgehensmodelle 2016 (#PVM2016)

Arbeiten in hybriden Projekten: Das Sowohl-als-auch von Stabilität und Dynamik

06. und 07. Oktober 2016 in Paderborn


Bildnachweis: Jan Braun / HNF

Projekte werden - seit Jahrzehnten - schneller, anspruchsvoller und komplexer. Einerseits steigen die Ansprüche der Kunden, agilen Ansätzen folgend, dass veränderte Anforderungen schnellstmöglich in lauffähigen bzw. sogar zertifizierten Softwareständen umgesetzt werden. Andererseits müssen Unternehmen gewachsene Strukturen bedienen und zunehmend komplexeren Rahmenbedingungen gerecht werden. So arbeiten Teams zunehmend verteilt als virtuelle Teams in agilen Prozessen über Zeit- und geographische Grenzen hinweg zusammen und müssen gleichzeitig Kosten und Qualität im Auge behalten und Berichtspflichten erfüllen. Ein heute praktizierter Lösungsansatz sind hybride Projekte, bei denen sich agile Denkmuster mit stabilen Projektrahmenstrukturen verbinden. 

Auf der Tagung PVM2016 wird beleuchtet, welche Vorgehensmodelle in der Projektarbeit diesen hybriden Anspruch erfüllen und gleichzeitig den zunehmend komplexeren Rahmenbedingungen in den Projekten gerecht werden.

 

 

 

Letzte Änderung: 2016-08-16 durch Masud Fazal-Baqaie


http://fg-wi-vm.gi.de/veranstaltung0/tagungen/projektmanagement-vorgehensmodelle-2016.html